Was ist Metamorphose?

Den Begriff Metamorphose kennen viele aus dem Biologieunterricht. Aus einer Raupe, die sich verpuppt, entwickelt sich nachher ein Schmetterling.
Diese Umschreibung des Begriffes Metamorphose deutet darauf hin, dass dabei ein Prozess stattfindet,eben eine Umwandlung. Die Metamorphose- oder Pränataltherapie beinhaltet ebenfalls diesen Prozess der Umwandlung.
Die Therapie unterstützt die Neuorientierung und das Ändern von Verhaltensmustern.
Durch diese Therapie wird die Ganzheit eines Menschen erfasst.
Der Therapeut orientiert sich nicht an Krankheitssymptomen, sondern arbeitet immer am vorgeburtlichen Muster in der vorgeburtlichen Zeit. Mit dieser Methode ist es möglich, sehr viel Liebe, Zuwendung und Geborgenheit zu vermitteln, was in der heutigen Zeit vielen Menschen fehlt.


Was Metamorphose nicht ist?

Metamorphose ist keine Reinkarnationstherapie und auch keine Rückführung.
Es kann manchmal vorkommen, dass Klienten von Erlebnissen berichten, die aus einer anderen Inkarnation stammen können. Dies ist aber eher selten und auch nicht der Sinn dieser Therapie.


Geschichte und Ursprung

In den sechziger Jahren arbeitete ein Engländer Namens Robert St. John vor allem mit Fussreflexzonenmassage. Oft war er aber mit dem Resultat seiner Bemühungen nicht zufrieden. Er war beseelt von seinem Wunsch, seinen hilfesuchenden Mitmenschen auf einer ganzheitlichen Ebene beistehen zu können. Deshalb begann er zu suchen,zu forschen und zu experimentieren.
Er entdeckte, dass das Resultat seiner Arbeit genau so wirkungsvoll war, wenn er nur die Reflexzonen der Wirbelsäule behandelte. Die Wirbelsäule ist die Hauptknochenstütze unseres Körpers. Sie ist ebenfalls sehr eng mit dem zentralen Nervensystem verbunden. Da der Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden, sind alle Aspekte der Persönlichkeit, alles was zu diesem bestimmten Menschen gehört, in seiner Wirbelsäule gespeichert und auch abrufbar. So bemerkte Robert St. John, dass viele Leiden, die sich über die Reflexzonen der Füsse zeigen, auch eine Blockade in der entsprechenden Reflexzone der Wirbelsäule widerspiegeln.
   
© uha-balance 2009 - 2020